“So groß hätte ich mir die Kita nicht vorgestellt.” – Viele unserer Gäste sind beeindruckt von der Größe der Kita – die betonierte Sohlplatte gab einen verständlicheren Eindruck als die “nackte Zahl” von 1.200 m² Grundfläche. Unsere Gemeinschaft aus Schumacher Immobilienservice GmbH als Bauherr und Betreiber, der AWO Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel als Mieter und Carl Schumacher GmbH als Generalunternehmer hat zu einer kleinen Feier zum Start des Hochbaus eingeladen.

Sebastian Schumacher, Schumacher Immobilienservice GmbH, eröffnete die Feier – mit Blick auf den Wolfenbütteler Bahnhof, der von der Schumacher Gruppe vor 16 Jahren saniert wurde. Mit dem Bau der Kita, betont er, wird dieses zentral gelegene Grundstück optimal genutzt.

Die Stadt Wolfenbüttel hat ein Interessenbekundungsverfahren auf den Weg gebracht und den Bau der Kita initiiert. Stadt Thorsten Drahn hofft, dass der Bau im Sommer 2023 fertiggestellt sein wird. Einen Sprung im Baufortschritt wird in den kommenden Wochen durch das Aufstellen der Holzkonstruktion für die Wände sowie das Dach sichtbar werden. Robert Marlow der MOSAIK architekten bda gibt sich zuversichtlich, den angestrebten Termin halten zu können, sofern keine Lieferschwierigkeiten auftreten.

Das von Sebastian Schumacher und Ulrich Drebelow enthüllte Bauschild zeigt die Visualisierung der Kita Klangkinder mit Blick auf den Außenbereich an der Oker-Seite. Der Entwurf der MOSAIK architekten bda überzeugt durch die Raumaufteilung, der die Funktionsräume hin zum Bahnhof orientiert und die Gruppen- und Spielbereiche zum Grün, der Oker und dem auf der anderen Okerseite stehenden Seniorenwohnheim.

Ulrich Hagedorn, Geschäftsführender Vorstand der AWO SZ-WF, verweist auf den musikalischen Schwerpunkt der Kita Klangkinder: „Gemeinsames Singen, Rhythmik, Tanz und Bewegung zur Musik, aber auch das Experimentieren mit Klängen wird ein wichtiger Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit sein.”

> Projektvorstellung